Feuerwehr Eudenbach


Wappen von Königswinter DFV-Logo

Fahrzeuge der Löschgruppe Eudenbach




Bilder vom März 2014 von unserer Fahrzeughalle

Eudenbach2014


Foto: JS

Bilder vom März 2014 von unserer Fahrzeughalle

Eudenbach2014


Foto: JS

Bilder vom März 2014 von unserer Fahrzeughalle

Eudenbach2014


Foto: JS

Löschgruppenfahrzeug LF 8/6
Florian Rhein-Sieg 6/42/10
Das 1992 in Dienst gestellte LF 8/6 war das erste kleine Löschgruppenfahrzeug mit Löschwasser- vorrat, das in Königswinter eingesetzt wurde. Wegen der großen Wald und Heideflächen im Einsatzgebiet wurde ein Allrad Fahrgestell gewählt.
Löschgruppenfahrzeuge oder Löschfahrzeuge (LF) werden hauptsächlich zur Brandbekämpfung, zur Förderung von Löschwasser sowie zur Durchführung von technischen Hilfeleistungen eingesetzt. Aufgrund der unterschiedlichen Ausstattung werden verschiedene Typen unterschieden. Die Unterschiede drücken sich in der Bezeichnung aus. So versteht man unter einem LF 8/6 ein Fahrzeug, dass über eine fest eingebaute Feuerwehrpumpe verfügt, die eine Förderleistung von 800 Litern pro Minute bei 8 Bar hat und dessen Löschwassertank 600 Liter fasst.

Löschgruppenfahrzeug LF 8/6 Florian Eudenbach LF 10

Tanklöschfahrzeug TLF 16/25

Florian Eudenbach LF 20



Das Tanklöschfahrzeug 16/25 (kurz: TLF 16/25), mancherorts als Tanklöschfahrzeug 16/24 (kurz: TLF 16/24) bezeichnet, ist ein seit 2005 nicht mehr genormtes deutsches Feuerwehrfahrzeug, welches sowohl in Westdeutschland als auch in der DDR gebaut und verwendet wurde und zugleich das am weitesten verbreitete Tanklöschfahrzeug in Deutschland ist.
Es wird als einziges Tanklöschfahrzeug von einer Staffel besetzt und kann somit bei herkömmlichen Brandeinsätzen als Erstangriffsfahrzeug eingesetzt werden.
Da heute die meisten Löschgruppenfahrzeuge jedoch über eigene Wassertanks verfügen, ist dieses Konzept überflüssig geworden, so dass das TLF 16/25 schließlich durch das LF 20/16 ersetzt wurde. Das Tanklöschfahrzeug 16/25 ist deshalb bei vielen Feuerwehren noch fester Bestandteil eines Löschzugs.
Das Tanklöschfahrzeug 16/25 verfügt über einen Löschwasserbehälter mit einem Fassungsvermögen von 2400 Litern (die Bezeichnung TLF 16/25 dient primär zur Unterscheidung vom TLF 16/24-TR).

Seine feuerwehrtechnische Beladung zur Brandbekämpfung ähnelt stark der eines Löschgruppenfahrzeugs und umfasst auch zwei Atemschutzgeräte im Fahrzeugraum, die bereits während der Anfahrt angelegt werden können. Das Fahrzeug hat eine zulässige Gesamtmasse von 14 Tonnen und konnte sowohl mit Allrad- als auch mit Straßenantrieb bezogen werden. Fahrzeugdaten
Abkürzung: TLF 16/25
Land: Deutschland
Besatzung: 0/1/8/9
Feuerlöschpumpe: 16/8
Löschwasser: 2.500 Liter
Schaummittel: 6 x 20 Liter plus Tank
Zul. Gesamtgewicht: 14.000 Kilogramm
Antrieb: Allrad

Das TLF 16/25 steht der Löschgruppe Eudenbach seit April 2010 zur Verfügung und ist eine sinnvolle Ergänzung für die Brandbekämpfung

Mannschaftstransportfahrzeug
Florian Rhein-Sieg 6/19/10
Baujahr 2005
Unser MTF, Baujahr 2005 ,Volkswagen LT 35 dient hauptsächlich zur Beförderung von Einsatzkräften und Feuerwehrangehörigen. Es wird auch zum Transport von Ausrüstungsgegenstände genutzt. Der MTF kann auch als Einsatzleitwagen eingesetzt werden.



Zurück